Kurzliner - Kanalreparatur

punktgenau, kostengünstig und schnell

Sind im Kanal einzelne Rohrabschnitte beschädigt, werden Kurzliner eingesetzt. Dieses spezielle Schlauchverfahren wird in den Längen 0,5 - 5 m eingebaut. Die Reparatur mittels Kurzlinern kann in Rohrnennweiten von DN 100 – 700 realisiert werden. Das beschädigte Altrohr wird dabei mit einer statisch tragfähigen Innenauskleidung versehen.

In Abhängigkeit vom gewünschten Ergebnis werden die Materialien im Vorfeld der Reparatur konfektioniert. Kurzliner bieten eine kostengünstige Alternative zu vielen anderen Reparaturverfahren.

Einsatzgebiete

  • Kreuz- und Querrisse
  • Löcher
  • Scherben
  • undichte Muffen


Vorteile des Kurzliners bei geschlossener Bauweise ohne Aufgrabung

  • keine Aufgrabung notwendig, hierdurch minimale Umweltbelastung
  • extrem geringer Zeitaufwand
  • sehr kostengünstig
  • Materialien umweltverträglich
  • fließende, hindernisfreie Übergänge zwischen Altrohr und Kurzliner
  • geringer Querschnittsverlust
  • steuerbare Aushärtezeit in Abhängigkeit der Randbedingungen
    durch 3. Harzkomponente möglich
  • extrem abriebsfest (System hat Hamburger Spülversuch bestanden)
  • Qualitätssicherung durch Eigen- und Fremdü̈berwachung



Beschreibung Kurzlinerverfahren

Im schadhaften Kanalteilstück wird durch Fräs- und Schleifarbeiten mit dem Fräsroboter der optimale Haftgrund vorbereitet. Im Anschluss wird unter TV-Beobachtung die harzgetränkte, konfektionierte ECR – Glasfasermatte, die auf einem Luftpacker befestigt ist, über den Schacht in den Kanal zur schadhaften Stelle geführt.

Die Wandstärke des Kurzliners wird entsprechend den statischen Erfordernissen bemessen. Eine dritte Harzkomponente steuert die Aushärtezeit des Laminats. Der Kurzliner wird mittels Luftdruck an die schadhafte Rohrwandung angepresst und verbleibt unter Luftdruck bis zur vollständigen Aushärtung des Laminats.

Nach Beendigung des Aushärtungsprozesses wird der Luftpacker wieder entfernt.
Das Ergebnis ist ein dichter, dauerhaft reparierter Kanalbereich. Infolge des kraftschlüssigen Verbunds des Altrohres mit dem Kurzliner entsteht ein statisch tragfähiges Rohrverbundsystem.

Technische Daten
• Einsatzbereich in Rohren DN 80 – 700
• Kurzlinersystem mit Nachweis "Hamburger Spülversuch", Spüldruck 120 bar
• Durchmesseränderungen innerhalb der Haltung sanierbar
• Aushärtezeit über 3. Harzkomponente steuerbar
• Kanalreinigung immer "just in time" mit eigenem Reinigungsfahrzeug
• Eigen- und Fremdüberwachung
• DIBt zugelassenes Produkt